Von Selbstgemachtem bis Gold

Die Preisträger der Jury-Wahl stellen sich in kurzen Filmen vor

Sülms Maakt

Etwas Nachhaltiges für die Gemeinschaft tun und Schülern einen Eindruck vom Geld verdienen geben: Eine Herausforderung, welche die Schülergenossenschaft „Sülms Maakt“ der Oberschule Uplengen gemeinsam mit der Unterstützung der Raiffeisen-Volksbank eG Aurich gemeistert hat. Die Schüler erkennen wunderbar die Bedürfnisse von Jung bis Alt und produzieren dafür nachhaltige Sport -, Spiel- und Freizeitgeräte. Dazu kommt nicht nur traditionelles Handwerk, sondern auch modernste Technik zum Einsatz. Das macht Spaß und fördert den Austausch zwischen den Generationen. Die Jury ist sich einig und überreicht diesem außerordentlichen zukunfts – und inklusionsorientierten Projekt zur Bereicherung der gesamten Gemeinschaft den Preis für Finanzielle Bildung.

InnoGrün

Ein Wegweiser in Sachen Innovation und Nachhaltigkeit sein! Das haben sich die Schüler der Klassenstufen 8 bis 12 vom Leibniz-Gymnasium St. Ingbert mit der ersten Schülergenossenschaft im Saarland groß auf die Fahne geschrieben und produzieren seit 5 Jahren nachhaltige Waren sowie Lebensmittel. So übernehmen die Schüler Verantwortung bei der Durchführung und Abrechnung von Projekten und erlangen wichtige Kompetenzen im Bereich der Finanzplanung. Die Schüler werden für ihr Engagement nicht nur am Ende ihrer Schulkarriere mit einem Zertifikat, sondern auch von der Jury mit dem Preis für Finanzielle Bildung belohnt.

Bank – Geld – Gold

Schüler auf unkonventionelle, emotionale Art an die Themen Bank und Geld heranführen? Das erreichte die Volksbank Vogtland eG mit dem deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Plauen e.V. und der Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Helfer. Gemeinsam entwickelten sie das Projekt „Bank – Geld – Gold: Bildende Kunst von Kindern für Kinder“, bei dem sich Schüler der ersten bis zehnten Klassen kreativ mit den Themen beschäftigten. Die 17 Kinder durften Geld in jeglicher Form verwerten und haben mit Eifer gebastelt. Jeder Schüler konnte somit auf individuelle Weise die abstrakten Themen Bank, Geld und Gold für sich entdecken. Am Ende sind daraus 70 Kunstwerke entstanden. Mit einer großen Werbeaktion wurde das ganze Vogtland dazu eingeladen sich die kreativen Kunstwerke anzusehen und gemeinsam ein kleines Stück Finanzwelt zu entdecken. Für den kreativen und neuartigen Zugang zur Finanzwelt verleiht die Jury diesem einzigartigen Projekt den Preis für Finanzielle Bildung.

Zur Themenübersicht